MEINE TÄTIGKEIT IM SOZIAL- UND GESUNDHEITSWESEN

Seit 20 Jahren bin ich im Sozial- und Gesundheitswesen tätig. Mehr als 5 Jahre davon in leitender Funktion. Von 2006 bis 2008 war ich als Einrichtungsleitung für den Bereich Menschen mit geistiger Behinderung der Gangelter Einrichtungen tätig, und für ca. 400 Mitarbeiter verantwortlich. Von 2008 bis 2011 übernahm ich nach einer Umstrukturierungsphase die pädagogische und stellvertretende Gesamtleitung der Eingliederungshilfen. Mein Zuständigkeitsbereich erweiterte sich um den Sektor Menschen mit psychischen Behinderungen, und auf insgesamt ca. 600 Mitarbeiter.

Zentrale Projekte in dieser Zeit waren:

- Umstrukturierung der Eingliederungshilfen
- Zertifizierung nach DIN ISO 9001
- Umsetzung einer speziellen SGB XI Einrichtung für Menschen mit geistiger 

Behinderung: Inhaltliche Konzeptentwicklung, Finanzierungs- und

Bauplanung

Heute bin ich Im Sozial- und Gesundheitswesen für unterschiedliche Akademien in der Fort- und Weiterbildung tätig. Themenschwerpunkte sind Kommunikation, Konfliktmanagement, Körpersprache, Teamentwicklung, Selbstmanagement und Change Management (den Wandel aktiv gestalten).

Als Coach und Trainer begleite ich Einrichtungen und Teams der Eingliederungshilfe, der Altenhilfe, in Förderschulen und Krankenhäusern.

Am Institut für öffentliche Verwaltung bin ich als Dozent für Kommunikation tätig.

TAGUNGEN

Gesamtmoderation der Veranstaltung
Sicherheit bei Großveranstaltungen im Freien

 

Einladung zum Expertengespräch

Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf (2012)

Magische Moderation bei unterschiedlichen Fachtagungen und Veranstaltungen.

DIDAKTISCH-METHODISCH-KONZEPTIONELLE TÄTIGKEITEN

Neben zahlreichen Seminarkonzepten habe ich in den letzten Jahren zwei eigene Schulungsmodelle entwickelt.

PareKo (Paritipativ relfexives Kommunikationsmodell) PareKo ist ein Modell, mit dem Kommunikation analysiert, Störungen erkannt und Handlungsschritte entwickelt werden.

SyVal (Systemische Validation Demenz) Mit der Systemischen Validation – Demenz entstand ein Konzept, das die bereits bestehenden Ansätze nach Rogers, Feil, Powell und Richards zum Thema Validation aufnimmt und durch einen systemischen Ansatz erweitert.

SPECIALS:

- Deutscher Meister der Zauberkunst (2011 mit Abracappella)
- Sechster der Zauber - Weltmeisterschaften 2012 in Blackpool
- Als Komponist und Musiker war und bin ich auf den unterschiedlichsten Bühnen zu Hause.

Meine Moderationen und Seminare bekommen durch diese Elemente eine ganz besondere, gewissermaßen magische Note.

ZAHLEN DER LETZTEN 8 JAHRE:

Ca. 800 Seminare mit über 9.000 zufriedenen Teilnehmerinnen und Teilnehmern

Ca. 400 Teamcoachings mit über 4.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern

Ca. 100 Einzelcoachings